Save the date

23. November 2019, HfM Karlsruhe, Wolfgang-Rihm-Forum

Peter Eötvös: Speaking Drums

Solistin: Leonie Klein

Dirigent: Peter Eötvös

Orchester der Hochschule für Musik Karlsruhe

musica nova

1. Mai 2019, ab 22.00 Uhr, Freies Radio Stuttgart

Leonie Klein „Gathering Thunders“

Die Schlagzeugerin hat für ihre Solo – CD perkussive Musik aus den unterschiedlichsten Epochen der Neuen Musik eingespielt, sowohl im Instrumentarium als auch in der Spielweise, aber auch was die kompositorische oder die interpretatorische Gestaltung betrifft. Eine Sendung von Günther Bajtl.

Das FRS ist über Antenne auf 99.2 MHz und im Kabel auf 102,1 MHz und auch als Livestream im Internet zu empfangen.

https://www.freies-radio.de/sendungsdetails/201905012200

Lass es raus!

Die zeitgenössische Musik wirft viele Fragen auf und für viele Hörer bringt allein die Begrifflichkeit „Neue Musik“ eine negative Konnotation mit sich. Doch wie wird zeitgenössische Schlagzeugsolomusik eigentlich gehört? Wie sind die Reaktionen darauf? Und kann es sein, dass die zeitgenössische Musik mit so vielen Vorurteilen in Verbindung gebracht wird, dass wir ganz vergessen einfach mal zuzuhören? Wer kann das besser beurteilen als diejenigen, die sich auf diese Musik eingelassen haben.

Hörprobe

Deutschlandfunk Kultur live aus dem Wolfgang-Rihm-Forum der Hochschule für Musik Karlsruhe

19. Februar 2019
Sendung: live ab 20.03 Uhr · Deutschlandfunk Kultur

ca. 20.45 Uhr: Karlheinz Stockhausen – Zyklus für einen Schlagzeuger

Artikel in der FAZ

„Wer auch nach Weihnachten noch zur Besinnung kommen möchte, dem sei das Album „Gathering Thunders“ (Wergo) mit Werken für Schlagzeug solo von Leonie Klein empfohlen. Auf unzähligen metallenen oder hölzernen Selbstklingern und immer wieder neu variierten Fellinstrumenten schält Sie mit unbändiger Spielfreude bei metrischer Genauigkeit einer Skiabfahrt-Zeitmessung aus den hier aufgefahrenen Meisterwerken von Mister Universum Karlheinz Stockhausen, Iannis Xenakis, Peter Eötvös bis Helmut Lachenmann Klangfarben- und Rhythmusintensitäten heraus, die auratisch vom asiatischen Gamelan-Orchester bis zum südamerikanischen Candomblé-Ritus den gesamten Erdkreis kulturell umrunden. Oft muss sie aus dem Notenangebot erst einmal eine eigene Spielversion erstellen. Gut siebenhundert in der Tonhöhe bruchlos schwankende Paukenschläge in Peter Eötvös´ „Thunder“ ersparen einem zu Silvester gar den Champagner. Schon Zuhören macht hier trunken. Das alles bewerkstelligt Leonie Klein stets lächelnd mit dem einnehmenden Charme der jungen Mireille Matthieu als neuer Stern an Deutschlands Perkussionhimmel. Der trägt jetzt ihren Namen.“ im

(FAZ, 31. Dezember 2018, S. 12)

CD-Tipp (BR)

https://www.br.de/mediathek/podcast/cd-tipp/leonie-klein-gathering-thunders/1409524

Aktuelles aus der Klassikszene (Goethe Institut)

https://www.goethe.de/de/kul/mus/gen/kla/kla.html

Interview auf Manafonistas.de

https://www.manafonistas.de/2019/03/05/a-conversation-with-leonie-klein-who-just-released-her-first-solo-album-gathering-thunders/#comments

Podcast im Jungen Kulturkanal

https://www.jungerkulturkanal.de/thema/gathering-thunders-ein-podcast-mit-der-schlagwerkerin-leonie-klein-1186/

Martian Gardens Episode 977, Valley Free Radio WXOJ 103.3 FM Massachusetts

https://martiangardens.blog/2019/05/31/martian-gardens-episode-977/

Gapplegate Classical-Modern Music Review

https://classicalmodernmusic.blogspot.com/2019/03/leonie-klein-gathering-thunders.html